Quellentage

GASTEINKRAFT - TEAM

TEAM

Brigitte Rißlegger

Seit 2005 ist Brigitte als Unternehmerin in ihrem Heimatort Bad Gastein. Sie ist dankbar und stolz, hier leben und arbeiten zu dürfen. Ihr sehr persönlich geführter Naturladen Gastein entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem Ort der Kommunikation und zum beliebten Treffpunkt für viele Menschen. 

Ein wichtiges Lebensmotto von Brigitte ist die tägliche Übung darin, jeden Menschen so wahrzunehmen, wie er wahrgenommen werden möchte. Einen weiteren wertvollen Platz nimmt in ihrem Leben die Anthroposophie ein –  der Blick hinter die „Kulissen“ – für alles gibt es einen guten Grund. Geht nicht – gibt’s nicht!

Brigitte ist es ein persönliches Anliegen, die heilende Kraft des Gasteinertales weiterzutragen.

Initiatorin der Quellentage

Ansprechpartnerin vor Ort

Birgit Dreier

Eine leidenschaftliche Wahlgasteinerin, die seit 2021 die atemberaubende Schönheit und die reiche Tradition des Gasteinertals ihr Zuhause nennt. Geboren im pulsierenden Wien des Jahres 1978, hat Birgit ihren Lebensweg mit viel Herz und Engagement gestaltet.

Birgit ist stolze Mutter von Felix, einem aufgeweckten 8-Jährigen, mit dem sie gemeinsam die Wunder der Natur und die Schätze der Stadt erkundet. Die Balance zwischen den majestätischen Bergen und dem urbanen Leben ist ihre Quelle der Inspiration und Energie.

Mit 20 Jahren Erfahrung in einem der größten Konzerne Österreichs und zertifizierte Projektmanagerin navigiert sie geschickt durch komplexe Herausforderungen und bringt Projekte erfolgreich ans Ziel.

Auch im privaten Umfeld hält Sie Ausschau nach kreativen und außergewöhnlichen Projekten und ist mit Begeisterung dabei der Marke Gasteinkraft, im Social Media Bereich, eine lebendige Stimme zu verleihen.

Social Media

Christa Grandits

1956 in Spittal an der Drau, Kärnten geboren, Mutter von drei erwachsenen Menschen, Großmutter von drei Enkelkindern.

Begeisterte Kärntnerin, die von 1974 bis 1979 ihren Lebensmittelpunkt in Bad Gastein hatte und im dortigen Kindergarten gearbeitet hat. Im Laufe der Jahre entwickelte sich der Ort und die Umgebung zu einer wahren Herzensheimat. Dank einer kleinen Wohnung konnte die Verbundenheit mit dem Ort, dem heilsamen Wasser und den dort lebenden Menschen aufrecht erhalten werden. Im Laufe der über 50 Jahre konnte sie die Kraft und die Schönheit des Gasteinertales vielen interessierten Menschen näher bringen und so manchen Funken für diese einzigartige Kulisse entzünden. 

KLANGREISE &

„DANKE SAGEN“

So, 9.6.2024, 18:00 Uhr

Hannes Untner

1949 in Taufkirchen/Pram in OÖ geboren und in Wien ua. auch Medizinstudium.

Nach einigen Jahren des medizinischen Feinschliffes im KH Schwarzach kam Hannes 1984 in dieses Tal, um sich intensiv mit den Erkrankungen der  Einheimischen und jener der Kurgäste zu beschäftigen.

Seit dieser Zeit betrieb er 30 Jahre eine Kassenordination für Allgemeinmedizin in Böckstein und später in Bad Hofgastein und war 20 Jahre Sprengelarzt in Bad Gastein.

Daneben hat Hannes einige Jahre im Badehospiz Bad Gastein als Hausarzt und 18 Jahre als leitender Kurarzt im Kurhaus Hohe Tauern in Bad Hofgastein gearbeitet. Seit seiner Pensionierung ist er freier Mitarbeiter im Gasteiner Heilstollen.

Die phantastischen Wirkungen der Gasteiner Radon-Thermal-Vorkommen haben ihn allmählich in ihren Bann gezogen und lassen den Arzt seither nicht mehr zur Ruhe kommen.

VORTRAG

40 Jahre Kurmedizin: Vorbehalte, Erfahrungen, Eindrücke und Erkenntnisse eines nach dem Grund der zahllosen Wirkungen des Gasteiner Radon – Thermalwassers suchenden Arztes

So, 9.6.2024, 11:00 Uhr

im Zuge der 1. GASTEINER

QUELLENGESPRÄCHE

Isabelle Riedl

Empfang

KUNSTRAUM
GASTEINKRAFT *

Kristina Grandits

1980 in Villach, Kärnten geboren, Mutter von Paul (2013) und Mira (2018).

Die besondere Beziehung zu Bad Gastein entwickelte Kristina bereits als Kind. Die urbane Architektur inmitten der kraftvollen Naturkulisse übte während der regelmäßigen Besuche bei den Großeltern eine große Faszination auf sie aus.

2005 stellte sie sich der Aufgabe, die exemplarische Revitalisierung eines Grand Hotels in den Alpen zu dokumentieren. Bad Gastein und der Gasteinerhof wurden zu den Hauptdarstellern der Abschlussarbeit ihres Architekturstudiums.

Seit einigen Jahren bietet Kristina geomantische Seminare in Gastein an. Es ist ihr ein großes Anliegen, auf die elementaren Kräfte und die wichtige Schlüsselfunktion Gasteins im kollektiven Bewusstseins- und Wertewandel aufmerksam zu machen.

Foto: marygoodfoto

WORKSHOP

Gastein: 

Quelle der Urkräfte

Fr, 7.6.2024, 14:00 – 16:00 Uhr

Maria Wawrzyniak

Mag. Maria Wawrzyniak ist selbständige Fotografin und studierte an der Universität Klagenfurt Medien & Kommunikationswissenschaft. In Leipzig geboren, lebt sie seit 22 Jahren in Kärnten. Unter dem Namen MARYGOODFOTO ist sie erfolgreich als Fotografin tätig und porträtiert Menschen in ihrem Business und bei ihren Leidenschaften. Die Fotografie begleitet sie seit Kindertagen, zieht sich wie ein roter Faden durch ihr berufliches und privates Leben. Es ist ihre Berufung und sie liebt die kreative Arbeit mit Mensch und Natur. In ihrer letzten Ausstellung lag ihr Fokus insbesondere auf Elementen der Natur sowie Strukturen. 

Fasziniert vom einzigartigen Wesen und der Kraft des Gasteinertals ist es für Maria eine Herzensangelegenheit, dies auch fotografisch sichtbar zu machen.

Gasteinkraft – Fotografin

KUNSTRAUM
GASTEINKRAFT *

Melanie Genser

Siegfried Moser

Geboren 1951 in Bad Gastein

Nach kaufmännischer Ausbildung im Verkauf der Salzburger Aluminium AG und Mitarbeiter der Gemeinde Bad Gastein bis zur Pensionierung 2011. Obmann des Gasteiner Museums und Gründungsmitglied des Gasteiner Kulturkreises.

Mit der Geschichte des Ortes eng verbunden, auch durch die historischen Orts- und Museumsführungen.

FÜHRUNG

Geschichte des Kurbades

Do, 6.6.2024, 15:00 bis 17:00 Uhr

Sa, 8.6.2024, 10:00 bis 12:00 Uhr

Yona Schmälzle

Yona möchte die Menschen dazu ermutigen, den Sprung ins Neue zu wagen – Wege, die sich nicht lebendig anfühlen zu verlassen und sich auf Pfade zu begeben, die vielleicht noch nicht beschritten, jedoch die ihren sind.

Es ist ihr ein großes Anliegen, dass die Thermalquellen als Ressource für Erkenntnis, Harmonie und Heilung erkannt, gewürdigt und mit Achtsamkeit genutzt wird. 

Yona ist die wichtige ordnende Präsenz im Team Gasteinkraft. Weiters ist sie Teil des Labels Archigaia, das kraftvolle Aura- & Raumsprays mit ätherischen Ölen und Quellwasser aus Bad Gastein kreiert.

Foto: Lisa Lanzinger

Mitwirkende Quellentage 2024

Alfred Silbergasser

Alfred ist Wildnispädagoge, Geschichtenerzähler, TEM-Wyda Trainer, Bergwanderführer, Radiästhet und Energetiker. Auf verschiedene Weisen gibt er sein Wissen über die „integrative Heimatforschung“ (Kombination aus Geomantie, Brauchtum, Geschichte, Lebensweise, regionalen Besonderheiten und mündlich überliefertem Wissen) weiter.

Er lebt und wirkt im Gasteinertal.

GEFÜHRTE MEDITATION

Reise zum Gasteiner Wasserfall

Do, 6.6.2024, 18:30 Uhr

Schüler und Schülerinnen BORG Gastein & Andreas Prause

Schüler und Schülerinnen der 5. und 7. Klassen des BORG Gastein versetzen im Unterrichtsfach Bildnerische Erziehung die Sage zur „Auffindung der Gasteiner Heilquellen“ in die Welt der Superhelden, Comics und Mangas und präsentieren Tongefäße , die den Gasteiner Silberkrug mit einem Augenzwinkern frei interpretieren.

KUNSTRAUM
GASTEINKRAFT *

Astrid Faltis

Astrid stammt aus Bad Gastein.  Sie malt gerne und beschäftigt sich schon länger mit mystischen Spiegelbildern. Sie freut sich sehr, bei den Quellentagen dabei sein zu dürfen, da ihre Arbeiten passend zum Thema sind.

KUNSTRAUM
GASTEINKRAFT *

Carina Leitner

Nach der eigenen Natur leben.
Die Wurzeln gedeihen und noch tiefer wachsen lassen.
Ohne Hast und ohne Eile.
Nicht nur davon reden, sondern es auch wirklich tun.

Das ist das Lebensmotto von Carina und ihrer Familie. 

Gemeinsam mit ihrem Mann lädt sie Gäste in ihr ehemaliges Elternhaus zum Urlaub „am mühlbach“ ein. Yoga und Energiearbeit sind weitere wichtige Bestandteile ihres Lebens.

YOGA – HERZÖFFNUNG

Fr, 7.6.2024, 16:30 – 17:30 Uhr

Christina Wasenegger

Schon als Kind zeichnete Christina für ihr Leben gerne und liebte es, kreativ zu sein.

Seit 2012 arbeitet sie selbständig als Illustratorin und kreative Wegbegleiterin in Obertrum am See. In ihrem Herz an Herz-Atelier entstehen viele liebevolle Kreationen, die von Herzen kommen und zu Herzen gehen. 

Im Kinderatelier und bei den Retreats und Workshops, die sie veranstaltet, gibt sie ihr Wissen und ihre Erfahrung  rund um die kreative Schöpferkraft weiter.

ILLUSTRATION:

DIE GESCHICHTE VON QUELLERINA

Sa, 8.6.2024, 19:00 Uhr

Christl Langegger

Empfang

KUNSTRAUM
GASTEINKRAFT *

Dietmar Magler

Infos folgen

LESUNG: 

HEITERE & ERHEBLICHE BADEGESCHICHTEN

Sa, 8.6.2024, 20:00 Uhr

Doreen Bielau

Heilung auf allen Ebenen ist das Thema, das sich durchs Leben der gebürtigen Gasteinerin Doreen Bielau zieht. Die Masseurin, Musikerin und Mutter von 4 Kindern arbeitet als Therapeutin in Bad Hofgastein.

Als Musikerin waren ihr schon immer die Kommunikation, das gemeinsame Schwingen und der Flow das größte Bedürfnis. Für Doreen öffnete sich ein wertvolles Fenster, als sie damit begann, sich mit traditioneller Musik und den dazu überlieferten Bewegungen zu beschäftigen. Sie fand darin eine Möglichkeit, mit den Ahnen und den Kräften der Natur in Verbindung zu treten und Heilung geschehen zu lassen.

Auch in ihre Behandlungen lässt die Musikerin Rhythmus und Frequenz als therapeutisches Instrument einfließen. Doreen berührt damit eines der tiefsten Bedürfnisse des Menschen – das Streben nach Harmonie.

WORKSHOP

Feeling Gastuna.  

Dancing Gastuna.

Fr, 7.6.2024, 18:00 – 20:30 Uhr

Elisabeth Kröll

Wer Elisabeth kennt, weiß, dass sie ein wandelndes Lexikon ist. Mit ihren Spaziergängen durch Bad Gastein verführt sie Gäste wie Einheimische in die außergewöhnliche Geschichte ihres Heimatortes. Neben zahlreichen Fakten, die sie mit Interessierten gerne teilt, gewährt sie mit so mancher Anekdote tiefere Einblicke.

SPAZIERGANG

Sehnsuchtsort & Jungbrunnen 

Bad Gastein

Sa, 8.6.2024, 15:00 – 17:00 Uhr

Judith Maria Gerstofer

Die geborene Gmundnerin lebt seit 2003 in Bad Hofgastein. Judith ist Osteopathin und Physiotherapeutin mit Leib und Seele sowie NIA-Tanztrainerin aus purer Freude.

Seit 2016 schreibt sie von Herzen gerne und von Herzen kommende Geschichten und Gedichte. Im Dezember 2023 erschien Judith’s erstes Kinderbuch „Die Welt ist voller Freunde“.

Im Zuge der Quellentage liest sie ihre Geschichte über die Quellenfee Quellerina vor.

Des weiteren sind Gedichte von Judith im Kunstraum Gasteinkraft ausgestellt.

LESUNG:

DIE GESCHICHTE VON QUELLERINA

Sa, 8.6.2024, 19:00 Uhr

KUNSTRAUM
GASTEINKRAFT *

Julia Fuchs

Infos folgen

VORTRAG

So, 9.6.2024, 11:00 Uhr

im Zuge der 1. GASTEINER

QUELLENGESPRÄCHE

Julie Ottino

Infos folgen

MUSIKALISCHE BEGLEITUNG

YOGA – HERZÖFFNUNG

Fr, 7.6.2024, 16:30 – 17:30 Uhr

Kurmusik - Ensemble

Unterhaltung ist für einen Kurerfolg sehr bedeutend. Bereits in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts spielten Musikkapellen auf verschiedenen Plätzen. Später gab es eine Kurmusikkapelle, die bis 1926 am Straubingerplatz konzertierte. Heute zählt Bad Gastein zu den wenigen Kurorten mit einer eigenen Kurkapelle.

Im Zuge der Quellentage Gasteinertal möchten wir auf die besondere Bedeutung der Kurmusik aufmerksam machen. Ein sechsköpfiges Ensemble umrahmt die Ausführungen von Dietmar Magler.

Foto: © KTVB Bad Gastein, Manuel Marktl

MUSIKALISCHE UNTERMALUNG 

DER LESUNG „HEITERE & ERHEBLICHE BADEGESCHICHTEN“

Sa, 8.6.2024, 20:00 Uhr

Maximilian Greinwald

Infos folgen

VORTRAG

So, 9.6.2024, 11:00 Uhr

im Zuge der 1. GASTEINER

QUELLENGESPRÄCHE

Nike Bielau

Nike Bielau ist eine junge Musikerin, die derzeit in Limerick, Irland, traditionelle Irish Musik studieret. Ihr Leben war schon immer von Tanz, Sport und Musik geprägt. Sie erkundet mit großer Begeisterung, wie man Musik und Bewegung kombinieren kann.

In den letzten Jahren hat sie immer mehr Freude daran gefunden, ihre Liebe für Musik und Tanz mit Menschen zu teilen, die Interesse daran haben, einen Raum zu erschaffen, in dem mit Spaß und Freude positive Erfahrungen gesammelt werden können.

MUSIKALISCHE BEGLEITUNG

WORKSHOP

Feeling Gastuna.  

Dancing Gastuna.

Fr, 7.6.2024, 18:00 – 20:30 Uhr

BGM Norbert Ellmauer

Bürgermeister der Gemeinde Bad Gastein, Geschäftsführer der Stiftung Kurtherme Badehospiz, Vizepräsident des Österreichischen Heilbäder und Kurorteverbandes (OEHKV)

VORTRAG

Die Stiftung Kurtherme Badehospiz und die Gasteiner Heilquellen – eine Reise von der Vergangenheit in die Zukunft

So, 9.6.2024, 11:00 Uhr

im Zuge der 1. GASTEINER

QUELLENGESPRÄCHE

Sebastian Josef Unger

1959 in der pannonischen Tiefebene im Nord-Burgenland geboren, am westlichen Stadtrand von
Wien lebend und tief berührt von der Berg- und Wasserwelt in Bad Gastein. Verheiratet, Vater von
vier Kindern und vierfacher Großvater.

Nach seiner langjährigen ökologischen Energie-Beratungstätigkeit stellte sich ihm immer mehr die Frage: „Warum wird trotz des vielen Wissens so wenig gehandelt?“ Die Suche nach Antworten hat Sebastian zur Tiefenökologie geführt. Es ist ihm ein großes Anliegen, dass wir Menschen vom Wissen ins Handeln kommen – ein Handeln, das aus unserem Herzen, unserer Verbundenheit und unserem Mitgefühl kommt und dem Wohle aller Wesen dient.

Mit Freude geht Sebastian in die Vertiefung dieser Lehren und gibt diese auch gerne weiter.

WORKSHOP

Gasteiner Quellen – 

Reise ins lebendige Leben

Sa, 8.6.2024, 10:00 – 14:00 Uhr

Sibylle V. Spiegler-Unger

Geboren in einem winzigen Dorf, in den westlichen Wäldern in Bayern, 1963. Langjährig tätig als Gartengestalterin, Umweltberaterin und Künstlerin.

Seit Sibylle denken kann, ist Natur und Landschaft ihre Zuflucht, ihre Kraftquelle, ihre Inspiration. Ebenso der Ausdruck in Bild, Text und in jeder Art von kreativer Arbeit.

Überraschend hat sich der Künstlerin die Kraft der Gasteiner Quellen beim 1. Besuch stark berührt und gleich in ihre den Wunsch geweckt, an diesem Ort etwas beizutragen.

„Kunst ist ein wunderbares Mittel, uns innewohnende Inhalte zu zeigen, lange bevor der Verstand sie ganz erkennt.

Natur ist ein wunderbarer Ort, unser Sein und unsere Identität zu stärken und um uns als mit allem verbunden zu begreifen.“

Sibylle V. Spiegler-Unger

KREATIVWORKSHOP

Listen to the source and express yourself

So, 9.6.2024, 14:00 – 17:00 Uhr

Mag. Dr. Sonja Wildburger

Infos folgen

VORTRAG

So, 9.6.2024, 11:00 Uhr

im Zuge der 1. GASTEINER

QUELLENGESPRÄCHE

Susi Tack

ist seit 1996 leidenschaftliche Wahlgasteinerin. Als Naturliebhaberin und Waldhexe (Energetikerin) hat sie in Gastein ihre Heimat gefunden. 

Seit 2007 stellt sie auf Basis von Essenzen aus Gasteiner Bergkräutern und Wasser der Heilquellen die „Gasteiner Aroma Engel“ her. Ihre Raum- & Aurasprays helfen dabei, uns mit unserer ureigenen Natur und der Erde zu verbinden. 

Susi leitet seit mehr als 20 Jahren Meditationen in verschiedenen Kurheimen und Hotels. Die Ausbildung zur Kräuterexpertin hat ihr einen noch tieferen Zugang zur Heilkraft der hiesigen Pflanzenwelt gezeigt. 

Das Bedürfnis, den unterschiedlichen Anforderungen des Lebens im kreativen Ausdruck zu begegnen, zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Leben. Das Thema „Natur“ findet immer wieder Platz in ihrer künstlerischen Arbeit auf Stein und Kanvas.

WORKSHOP

Kräuterwanderung und Blütenmandala legen

Sa, 8.6.2024, 12:00 – 15:00 Uhr

KUNSTRAUM
GASTEINKRAFT *

Tanzstudio Natalia Petrova

Natalia Petrova- Ultschnig wollte bereits als kleines Mädchen Tanzlehrerin werden. Schon früh war sie Mitglied in verschiedenen Tanzensembles und sammelte Bühnenerfahrung bei nationalen und internationalen Wettbewerben und Festivals.

 
Seit 2009 ist Natalia selbständige Tanzlehrerin. Erst kürzlich durfte sie gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern große Erfolge beim Austrian Dance Cup in Bad Ischl feiern.
Neben den außergewöhnlichen tänzerischen Leistungen der Kinder, tragen die Choreografien und die besonderen Bühnenkostüme zu den bemerkenswerten Tanzdarbietungen bei. Die Tanzlehrerin fertigt sogar Kostüme ihrer SchülerInnen eigenhändig an.


Im Rahmen der Quellentage Gasteinertal werden etwa 50 Tänzerinnen und Tänzer vom Tanzstudio Natalia Petrova auf der Bühne sein.

TANZPERFORMANCE

Sa, 8.6.2024, 19:00 Uhr

Theresa Sommerbichler

Theresa ist zertifizierte Bergwanderführerin und Kräuterpädagogin, sowie diplomierte Pflanzenheilkunde Praktikerin und Wald- und Gesundheitstrainerin.

Es ist ihr ein großes Anliegen, Menschen die heilsame Wirkung von Berg, Wald und Wiese, näherzubringen.

Ihre Begeisterung und Hingabe für die heilsame Natur und ihre Geheimnisse gibt sie bei geführten Naturerlebnissen weiter.

NATURESA

Foto: Christoph Oberschneider

WALDBADEN

Fr, 7.6.2024, 10:00 – 12:00 Uhr

William Weissmann

Willi Weissmann hat familiäre Wurzeln in Bad Gastein, lebt aber in Graz, wo er die Schule besucht. 

Das Jahr 2022 verbrachte er in Paraguay. Die Liebe zu Südamerika, aber auch zur japanischen Kultur, spiegelt sich wiederholt in seinen Werken wider.

Der junge Künstler möchte in seiner 2. Ausstellung Quellgeister und mystische Gestalten der Gasteiner Thermalquellen in Bilder fassen. Die Kunstwerke können erworben werden. Ein Teil des Erlöses fließt in das Budget fürs nächste Quellenfest.

KUNSTRAUM
GASTEINKRAFT *

*

KUNSTRAUM GASTEINKRAFT

Vernissage:

Donnerstag, 6.6.2024, 17:00 Uhr


Öffnungszeiten Ausstellung:

Freitag, 7. 6. & 

Samstag, 8.6.2024:

14:00 bis 17:00 Uhr


Sonntag, 9.6.2024:

13:00 bis 17:00 Uhr